Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Infrarotheizung - Heizen muss nicht teuer, umständlich und ungesund sein!

Die Heizkosten explodieren regelrecht und niemand weiß, wie lange wir noch über ausreichend bezahlbares Öl und Gas verfügen. Einmal den Öl-Tank füllen, kann einen fast in den Ruin treiben. Dagegen kostet die Anschaffung einer modernen Infrarotheizung kaum mehr, als eine Ölfüllung. Die Montage ist fast so einfach wie Lampen aufhängen. Dennoch wissen bisher ca. 98% unserer Bevölkerung überhaupt nicht, dass es diese sparsamere und gesunde Alternative Art zu heizen gibt.

Die Infrarotheizung ist eine Weiterentwicklung aus der Raumfahrttechnik. Platzsparende, flache Platten sind in der Lage, ganze Räume zu erwärmen und dabei ein äußerst angenehmes Wohlfühlklima zu schaffen. Um das zu erreichen, genügt schon eine normale Steckdose.

Infrarotheizungen können als Ergänzungen zur normalen Beheizung eingesetzt werden, aber in richtiger Dimensionierung auch ganze Räume und komplette Häuser beheizen. Ebenso ist die gezielte Beheizung bestimmter Bereiche möglich, ohne dass die Wärmestrahlung entweichen kann. Auf diese Weise lassen sich große Hallen und sogar Kirchen kostensparend mit der Infrarotheizung beheizen.

 

Infrarot - Speicherheizung!

Infrarot-Flachheizungen könnte man auch als Ganztags-Speicherheizungen bezeichnen, da unsere Infrarot-Flachheizungen ausschließlich nach vorne heizen und nicht die rückseitige Wand! Die Materie des ganzen Raumes wird erwärmt. Es ensteht im Fußboden, in den Wänden und Möbeln eine umfangreiche Wärmespeicherung. Wohlfühlen pur, in einer wärmenden Hülle, ganz ohne Luftzug! Daher ist die Infrarot-Flachheizung eine ideale Alternative zur Nachtspeicherheizung.

 

Weniger Dämmaufwand!

Jedes Material nimmt aus der Umgebung Feuchte auf. Da wir in unseren Häusern nicht "trocken" leben, sondern kochen, duschen, schwitzen...liegt die Feuchte der Bauteile (Wände, Decken), über der Gleichgewichts Feuchte. Erhöhte Feuchte bedeutet Dämmverlust. Die Infrarotheizung entzieht den Bauteilen Feuchte, die Bauteile werden trockner, der Dämmwert erhöht sich, eine Dämmung der Außenwand ist daher meist nicht notwendig.

Heizen mit Strom ist zunächst einmal verpönt, da der Strom teurer als Öl und Gas ist. Der große Vorteil der Infrarotheizung ist allerdings, dass sie lt. Studie der Technischen Uni Kaiserslautern ca. 60% weniger Energie verbraucht, günstiger in der Anschaffung ist und keine weiteren Nebenkosten, wie Wartung, Schornsteinfeger, Heizraum, aufwändige Dämmung usw. verursacht!

Ganz besonders günstig wird das Heizen mit Infrarotheizungen durch selbst erzeugtem Strom mittels PV- Anlage. Hier kann je nach Größe der Anlage sogar in der Jahresbilanz ganz ohne Verbrauchskosten geheizt werden. Ja, sogar ein finanzieller Überschuss ist möglich. Dabei sind die Anschaffungskosten oft günstiger als bei einer sehr hochwertigen "normalen" Heizung. Mit dem Energiedach haben Sie sogar Strom im Überfluss! Ein solches Energiedach ersetzt die normalen Dachpfannen durch Strom erzeugende PV- Platten aus gehärtetem Sicherheitsglas. Ein solches Dach ist stabiler und langlebiger als jedes "normale" Dach und verdient

Monat für Monat Geld!

Ein Energiedach kostet zwar ca. das doppelte eines "normalen" Daches, aber das zahlt sich aus. Bereits nach ca. 10 - 12 Jahren hat sich das Energiedach selbst bezahlt. Das heißt: eigentlich hat es Sie gar nichts gekostet! Die nächsten Jahre verdient Ihr Energiedach Monat für Monat Geld in Form von Energieeinsparungen und Verkaufserlösen. In der Gesamtlaufzeit bringt Ihnen das Energiedach noch zusätzlich Gewinn. Hinzu kommt, Sie machen sich weitgehend unabhängig von steigenden Energiepreisen und heizen umweltfreundlich!

Ganz ideal ist die Kombination Energiedach + Stromspeicher + Infrarotheizung! Der Staat gewährt z.Z. einen kräftigen Zuschuss. Wir beraten Sie gern!